Recht und Gesetz waren mir schon immer egal

Thomas Körner und die Liebe Staatsanwaltschaft Bielefeld und seine Freundinnen
30.05.2015

(………)

Udo Pohlmann:
Ja was hat denn dann eine Frau Teubner damit zu tun, man trifft sich doch wahrscheinlich.

Thomas Körner:
Frau Teub… Nein nein nein nein nein Frau Teubner ist eine Staatsanwältin Frau Teubner ist eine Staatsanwältin, ähm (nur bis halb 12 halb 12 kommen meine Freunde) Frau Teubner ist Staatsanwältin die kommt aus, kommt aus, weiß nicht, schießmichtot, weiß ich nicht wo die herkommt, die war jedenfalls plötzlich da, ähm, ähm, Frau Teubner, genau, ja, sehen Sie, so ist das.

Udo Pohlmann:
Die ist eingeschleust worden?

Thomas Körner:
Weiß ich nicht, weiß ich nicht, ich bin ja nicht die Oberstaatsanwaltschaft, das fällt ja nicht in meine Zuständigkeit.

Udo Pohlmann:
Und die hat mit Ihren Fällen etwas zu tun?

Thomas Körner:
Wer?

Udo Pohlmann:
Frau Teubner.

Thomas Körner:
Nein, nein, gegen mich ermittelt hauptsächlich Staatsanwaeltin Lehrich, nein, gar nicht wahr, Lehrich ermittelt in einer anderen Sache, gegen mich ermittelt, Staatsanwältin Bujnowski, glaube ich, das ist, in zwei Fällen ermittelt die gegen mich.

Udo Pohlmann:
Bulnowski?

Thomas Körner:
Bujnowski ja, Gerichtsstraße 6, in Bielefeld, in Tschech, in Tschechien, in Tschechien ermittelt gegen mich, ohhr, äh, ähm, Staatsanwalt Vanicek, meine ich, heißt er wohl.

Udo Pohlmann:
Ich dachte, das wäre abgeschlossen in Tschechien.

Thomas Körner:
Ja, aber ermittelnder Staatsanwalt, ermittelnder Staatsanwalt war Staatsanwalt Vanicek und der ist und diese, diese minderwertige Ratte ist ernsthaft davon ausgegangen, dass sie Geld von mir bekommen.

Udo Pohlmann:
Wie bitte ?

Thomas Körner:
Diese minderwertige Ratte ist ernsthaft davon ausgegangen, dass die Geld von mir bekommen.

Udo Pohlmann:
Ja, vielleicht kommt das ja noch.

Thomas Körner:
Nee, ja, wieso, wieso, ich habe ja, ich hab den Strafbefehl ja schon bekommen, 40.000 Kronen, da haben wir ja schon drüber gesprochen, den Strafbefehl habe ich bekommen, den Strafbefehl habe ich bekommen, mittlerweile habe ich einen Haftbefehl, weil die, die Arschlöcher, die können mich doch am Arsch lecken, gegen Deu, in Deutschland ermittelt keiner gegen mich.

Udo Pohlmann:
Worann liegt das ?

Thomas Körner:
Ja, weil hier halt keiner gegen mich ermittelt, das reicht doch als Info.

Udo Pohlmann:
Woran liegt das? Das liegt am Arbeitgeber.

Thomas Körner:
An welchem Arbeitgeber denn ?

Udo Pohlmann:
Luftwaffe?

Thomas Körner:
Bundesluftwaffe?

Udo Pohlmann:
Ja.

Da haben wir übrigens gestern, übrigens gestern ein wunderschönes Foto von mir in meiner neuen Uniform gemacht.

Udo Pohlmann:
Aha, mit Schirmmütze?

Thomas Körner:
Nein, ohne Kopfbedeckung.

Udo Pohlmann:
Mit Sternchen ?

Thomas Körner:
Sternchen, oder Schiffchen, was haben Sie gesagt ?

Udo Pohlmann:
Sternchen.

Thomas Körner:
Sternchen, was für ein Sternchen ?

Udo Pohlmann:
Also Effekte.

Thomas Körner:
Also Schulterstücke beispiels.. beispielsweise.

Udo Pohlmann:
Ja, hat die Uniform einen Namen?

Thomas Körner:
Ja, was für einen Namen soll sie denn haben, Günther ?

Udo Pohlmann:
Ja, einen Rang eine Bezeichnung.

Thomas Körner:
Ja, Dienstrang.

Udo Pohlmann:
Ja.

Thomas Körner:
Sagen Sie das doch gleich, ja sicher, sicher, sonst würde, sonst würde, wäre ich doch nicht in Besoldungsgruppe A8.

Udo Pohlmann:
Und diese Besoldungsgruppe hindert die Ermittlungen, richtig?

Thomas Körner:
Noch, noch, noch einmal.

Udo Pohlmann:
Und diese Besoldungsgruppe hindert auch die Ermittlungen.

Thomas Körner:
Nein, dann wäre das ja bei anderen Bundesbeamten ja genauso.

Udo Pohlmann:
Ja, aber andere Bundesbeamte sind ja nicht so wie Sie, andere Bundesbeamte haben ja nicht Ihre Vergangenheit.

Thomas Körner:
Was hat das mit der Vergangenheit, mit der Vergangenheit hat das ja nichts zu tun.

Udo Pohlmann:
Oder andere Bundesbeamte haben in Tschechien ja nicht Menschen verletzt.

Thomas Körner:
Woher wollen Sie wissen, dass ich in Tschechien Menschen verletzt habe? 40000 Kronen Strafe, die habe ich nicht bezahlt und dann kam der Haftbefehl, aber in Deutschland ermittelt man nicht gegen uns.

Udo Pohlmann:
Gegen Sie drei oder vier ?

Thomas Körner:
Was ?

Udo Pohlmann:
Gegen Körner, Koch und Seitz, meinen Sie damit ?

Thomas Körner:
Wieso, ja, wir sind ja, wir sind, wir sind ja mehrere.

Udo Pohlmann:
Mehr als hundert ?

Thomas Körner:
Frau Seitz ist eine von, also ist eine dieser, dieser Damen, Frau Seitz Michalski ähm, und Staatsanwältin Teubner nicht vergessen, ganz wichtig, Staatsanwältin Dabergott, Staatsanwältin Lehrich, Staatsanwältin Bujnowski, alles Damen übrigens, da soll noch mal einer von Frauenquote sprechen.

Udo Pohlmann:
Ja, aber das heißt doch nicht, dass Sie zu Ihnen gehört, oder haben sie auch alle schon bald eine Vereidigung vor sich ?

Thomas Körner:
Wieso Vereidigung vor uns ?

Udo Pohlmann:
Vielleicht werden die alle Freimaurerinnen bei Zonta.

Thomas Körner:
Freimaurer, nein, Freimaurerinnen gibt es ja, ja, Zonta vielleicht, aber Freimaurerinnen ansich gibt es so nicht, es gibt zwar einige Frauenlogen.

Udo Pohlmann:
Aber sie sind mit im, mit im System.

Thomas Körner:
In welchem System denn jetzt ?

Udo Pohlmann:
Im Nummernsystem, Siegburger Nummernsystem.

Thomas Körner:
Im Nummernsystem sind alle möglichen drinne, meine, einer meiner Anwälte aus Rumänien, der ist ja auch in diesem Nummernsystem, das ist ja, im Prinzip ist das ein europaweit umspannendes System.

Udo Pohlmann:
Anders gesagt mit im Co-operationssystem.

Thomas Körner:
Co-operieren ist etwas anderes. Hand in Hand arbeiten ist noch lange keine Korruption.

Udo Pohlmann:
Ja aber, ich denke nicht, dass die Frau Teubner irgendwie etwas strafbares gemacht hat, oder ist das vielleicht anders ?

Thomas Körner:
Wieso ? Sonst wäre sie ja keine Staats.. Staatsanwaeltin mehr.

Udo Pohlmann:
Das ist ja Unfug.

Thomas Körner:
Wieso ? Für mich ist das kein Unfug. Für mich ist das vollkommen einleuchted.

Udo Pohlmann:
Das kann nicht einleuchtend sein.

Thomas Körner:
Ja sicher ist das einleuchtend, wenn das nicht einleuchtend ist…

Udo Pohlmann:
Straftaten lassen sich vereiteln.

Thomas Körner:
Straftaten lassen sich, öh, Strafvereitelung im Amt.

Udo Pohlmann:
Ja sicher.

Da wollten Sie ja auch, da wollten Sie, da wollten Sie ja auch gegen Frau Dabergott Vorgehen, das ist ja auch abgewiesen worden, strafvereitelung im Amt.

Udo Pohlmann:
Das kommt noch.

Thomas Körner:
Nein, das ist ja schon abgewiesen worden, das kann ja gar nicht mehr kommen.

Udo Pohlmann:
Natürlich.

Thomas Körner:
Hat sie mir doch erzählt, Frau Dabergott hat mir erzählt, Sie wollten gegen sie vorgehen, wegen Strafvereitelung im Amt und das ist noch im Ansatz, ist das ausgebremst worden von, von, weiß ich nicht, von Oberstaatsanwaltschaft, oder, ich weiß nicht von wem. Oberstaatsanwaltschaft war es wohl, oder ?

Udo Pohlmann:
Es ist nicht verjährt, nur das zählt und wenn etwas aus politischen Gründen nicht verfolgt wird, dann ruht die Verjährung. Das heißt Sie können in 50 Jahren theoretisch immer noch dran kommen.

Thomas Körner:
Ja meinen Sie, dass das so einer, sage ich mal, kleine Nummer nach so viel Jahren da immer noch Beachtung findet ?

Udo Pohlmann:
Ja.

Thomas Körner:
Wieso ja ? Es gibt aber, es sind aber auch schon Fälle eingestellt worden, wegen Nichtigkeit.

Udo Pohlmann:
Ja Bildung einer kriminellen Vereinigung, bei einem Parteivorstand ist keine Nichtigkeit.

Thomas Körner:
Ja sicher ist das eine Nichtigkeit, das ist nicht nur eine Nichtigkeit, Frau Staatsanwalt hat ausdrücklich gesagt, dass der, dass der, das öffentliche Interesse nicht gegeben ist.

Udo Pohlmann:
Da hat sie etwas falsches gesagt, fertig.

Thomas Körner:
Ja, ob das falsch ist, oder ob das richtig ist, das ist mir vollkommen egal, wichtig, wichtig, wichtig ist, dass sie das eingestellt hat.

Udo Pohlmann:
Es hat auch schon einmal einen Herrn Uwe Huchel gegeben, der war auch Staatsanwalt, der war gleich zweimal im Knast.

Thomas Körner:
Uwe wie?

Udo Pohlmann:
Uwe Huchel.

Thomas Körner:
Ja und weiter ?

Udo Pohlmann:
Staatsanwaltschaft Augsburg, 2 mal im Knast gewesen.

Thomas Körner:
Ja, und weiter?

Udo Pohlmann:
Zweimal hintereinander.

Thomas Körner:
Ja.

Udo Pohlmann:
Also allein die Tatsache, dass jemand Staatsanwalt ist, befreit nicht von der Strafbarkeit.

Thomas Körner:
Nein, aber das hat’s aber das hat’s aber schon öfter gegeben, dass ein Staatsanwalt das Verfahren gegen sich selber eingestellt hat, wenn ich Staatsanwalt wäre würde ich das genauso machen.

Udo Pohlmann:
Also der Uwe Huchel wurde ja sogar von der eigenen Staatsanwaltschaft angeklagt, in Augsburg.

Thomas Körner:
Von der eigenen Staatsanwaltschaft, ja siehste, sehen Sie, Verzeihung, also, also die Dolchstoßlegende, sagt man glaube ich in Deutschland, oder ?

Udo Pohlmann:
Hat denn die Frau Lehrich auch schon mal Ihnen geholfen ?

Thomas Körner:
Frau Lehrich ermittelt nur gegen Sie, Lerich ermittelt gegen Sie.

Udo Pohlmann:
Gegen mich, da werde ich ihr helfen.

Thomas Körner:
Nein im, im, in dieser Sache da, mit wo die Fraktionen gegen Sie klagt, wegen, was war das, ich weiß nicht, Fraktionssache, wo Herr Linnemann gegen Sie, angezeigt hat.

Udo Pohlmann:
Der Ärmste, der Ärmste.

Thomas Körner:
Da war doch sowas.

Udo Pohlmann:
Der Ärmste.

Thomas Körner:
Das das, war doch sowas.

Udo Pohlmann:
Ja, wenn er berühmt, wenn er weltberühmt werden will, soll er das weitermachen.

Thomas Körner:
Ich glaube das war, hoho hoho, sein Sie doch vorsichtig mit solchen Äußerungen, das kann man als Drohung auffassen.

Udo Pohlmann:
Es war eine Drohung.

Thomas Körner:
Das war sogar eine Drohung ? Ja wunderbar, warum schneide ich unsere Gespräche nicht eigentlich nicht mit, hahahahahahahahahaha, hahahahaha.

Udo Pohlmann:
Es gibt gewisse Drohungen, die sind legitim, selbst in der Rechtsprechung.

Thomas Körner:
Drohungen sind nie legitim.

Udo Pohlmann:
Doch.

Thomas Körner:
Drohungen sind nie legitim.

Udo Pohlmann:
Ich darf mit einer Strafanzeige drohen, man darf mit einer Pressemitteilung drohen, das wissen Sie wahrscheinlich alles nicht.

Thomas Körner:
Recht und Gesetz waren mir schon immer egal.

(………)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .