Polizeihauptkommissar Hillemeyer hier aus Hövelhof, der war bei mir zum Kaffee

21.01.2015 Polizeihauptkommissar Hillemeyer hier aus Hövelhof, der war bei mir zum Kaffee / Staatsanwältin Teubner kommt auch, Staatsanwältin Lehrich eventuell, müssen wir mal gucken.

(…..)

Thomas Koerner:
Wie sagt man das auf Deutsch, für die Ermittlungen, während der Ermittlungen ist das Fahrzeug nur stillgelegt.

Udo Pohlmann:
Aha dann kommen Sie heute also wieder nach Bielefeld mit einem fremden Fahrzeug?

Thomas Koerner:
Entweder mit einem fremden Fahrzeug, oder ich habe ja nun auch die Bahncard bekommen, auf Kosten des Steuerzahlers, sodass ich dann wahrscheinlich eventuell mit öffentlichen Verkehrsmitteln komme, oder mit Frau Seitz zusammen, vielleicht holt mich auch Herr Krüger ab, wir sind bei Herrn Krüger in Bielefeld, deswegen, Staatsanwältin Teubner kommt auch, Staatsanwältin Lehrich eventuell, müssen wir mal gucken.

Udo Pohlmann:
Sie wollen zur Loge fahren.

Thomas Koerner:
Nee Loge in Bielefeld ist immer dienstags.

Udo Pohlmann:
Immobilientreffen?

Thomas Koerner:
Immo immo treffen ja, aber nicht mit Herrn Krüger, Herr Krüger ist erher, Krüger ist eher so gesch.. ja auch so so Geschäftsideen, dieses freiberufliche so ähnlich wie in, ja ähnlich wie Sie im Prinzip Die haben ja auch mehrere Geschäftsideen und Sie haben ja eigentlich auch immer freiberuflich gearbeitet, Sie haben ja selten selten in Arbeitsverhältnissen gearbeitet, oder?

Udo Pohlmann:
Ja.

Thomas Koerner:
Ich wollte gerade sagen, Sie waren ja immer ziemlich viel selbstständig viel Ihr eigener Chef gewesen und so.

Udo Pohlmann:
Also so eine Art Hoteltreffen in einem Saal.

Thomas Koerner:
So, nee, also treffen werden wir uns erst mal privat und dann gehen wir, gehen wir eventuell, meistens gehen wir in ein Restaurant, oder so, dieses argentinische teure Restaurant, wo ich übrigens auch einmal das Vergnügen hatte mit Michael Friedmann, übrigens auch ranghoch in der CDU, genau also höchstwahrscheinlich gehen wir dann etwas essen und dann eventuell, eventuell etwas trinken, aber mit den Ermittlungen das wird nicht mehr lange gehen, weil offiziell wird der Vorgang jetzt auf eine Trunkenheit einfach umgeändert, so dass es offiziell, so dass, so dass wir im Prinzip sogar noch gegensteuern können, bei einer Trunkenheitsfahrt mit zwei Streifenwagen, das ist doch vollkommen unverhältnismäßig, ich hätte nämlich nicht gedacht dass das so einfach geht, wie Frau Seitz das gesagt hatte, das Akten verschwinden und dann heißt es einfach, ja wieso, wieso, Herr Körner war einfach nur besoffen. Aaaaaaaach besoffen schon wieder, ja, ja, gut, wissen wir Bescheid.

Udo Pohlmann:
Sie haben Akten verschwinden lassen ?

Thomas Koerner:
Ich nicht, ich bin doch kein Jurist.

Udo Pohlmann:
Das angeregt ?

Thomas Koerner:
Wieso angeregt, auf, auf, wenn Sie Beschuldigter in einer, in einer, Dings, wenn Sie, wenn Sie in einer Sache Beschuldigter sind, dann sind Sie noch auch der letzte, dann sind Sie ja auch der letzte, den die Behörden irgendwie hören, wenn man Sie wegen etwas beschuldigt und wenn Sie dann sagen, ja so und so und so und so muss das aber laufen, das war bei dieser Rostock Geschichte, da war das vielleicht so dass die Frau Staatsanwältin mit mir immer so locker kommuniziert hat, ich konnte ja praktisch, zu jeder Zeit konnte ich die Dame anrufen, einfach so, Frau Staatsanwältin Dabergott konnte ich ja rund um die Uhr immer anrufen tatsächlich. Ja, ja, die Plakette ist abgekratzt, dtdtdtdt und rot-gelb was Sie, das ist einfach nur ein Briefumschlag, der auf meinem Beifahrersitz liegt.

Udo Pohlmann:
Nein, ich spreche von etwas was um die Sitze gelegt ist.

Thomas Koerner:
Ich guck mal, um die Sitze gelegt ist bei mir nichts hinter, auf die, auf die Ablage hinten, hinten, auf die Ablage bei Rückbank, da da ist ein FC-Köln-Schal, aber neulich war, neulich war Polizeihauptkommissar Hillemeyer hier aus Hövelhof, der war bei mir zum Kaffee und wir müssen aber ganz klar sagen, ich hoffe für Sie ich hoffe für Sie, Sie haben keine Fotoaufnahmen von meinem Auto gemacht, Sie wissen ganz genau dass, Sie wissen ganz genau, dass Sie dafür keine Freigabe von uns haben.

Udo Pohlmann:
Was ist denn das wieder für eine Spinnerei, ich Sie hoffen dass ich keine Fotoaufnahmen von Ihrem Fahrzeug habe.

Thomas Koerner:
Fahrzeug von meinen Räumlichkeiten und von mir, das wollen wir hoffen.

Udo Pohlmann:
Oh Mann.

Thomas Koerner:
Wieso?

Udo Pohlmann:
Sie meinten, ich würde in Ihren Zimmern herum spazieren und da knipsen ?

Thomas Koerner:
Ach auf Einbrecher schieße ich, also wenn wenn Sie, wenn ich Sie einladen würde und das habe ich auch schon ein paar mal gemacht, wo Sie nur immer Angst hatten, ähm, döm, das wäre dann etwas anderes, weil Sie dann ja als, ähm, Gast und als Gesprächspartner meine Räumlichkeiten aufsuchen, es geht ja nur um das widerrechtliche Betreten.

(……….)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .