Staatsanwältin Teubner hat mir schon öfter geholfen

30.05.2015

Udo Pohlmann:
Hat die Frau Teubner Ihnen schon mal geholfen ?

Thomas Koerner:
Frau Teubner hat mir schon öfter geholfen. Staatsanwältin Teubner.

Udo Pohlmann:
Wobei denn geholfen ?

Thomas Koerner:
Teubner, Frau Staatsanwältin Teubner hat mir schon öfter geholfen, als Frau Staatsanwältin Dabergott, das war in dieser 129 Sache damals.

Udo Pohlmann:
Da hat Frau Teubner Ihnen geholfen ?

Thomas Koerner:
Nein Frau Dabergott hat mir da geholfen.

Udo Pohlmann:
Ich fragte doch, hat Frau Teubner Ihnen schon mal geholfen ?

Thomas Koerner:
Ja und ich sagte und ich sagte, Frau Frau Frau Teubner hat mir nicht so oft, nee umgekehrt, Frau Teubner hat mir öfter geholfen, als Frau Dabergott.

Udo Pohlmann:
Das heißt, die Frau Teubner hat schon öfters Strafsachen gegen Sie gehabt.

Thomas Koerner:
Nein nein nein nein nein nein.

Udo Pohlmann:
Sie berät Sie einfach.

Thomas Koerner:
Ber… und das ist ja nun unsere eigene Sache.

Udo Pohlmann:
Das heißt die Staatsanwaltschaft Bielefeld berät den Herrn Körner, wie er in Zukunft besser seine Straftaten begeht, oder davon, davon kommt wie er die Unannehmlichkeiten überwindet.

Thomas Koerner:
Frau Staatsanwältin Teubner kommt eigentlich von der Staatsanwaltschaft Münster.

Udo Pohlmann:
Und die bereit Herrn Körner in Strafsachen.

Thomas Koerner:
Was heißt beraten, wenn wir wenn wir im Rahmen eines Kaffeetrinkens beispielsweise über gewisse Dinge sprechen, das steht ja außerhalb jeden Protokolls, das kann niemand nachweisen, auch sie nicht.

Udo Pohlmann:
Ja ist es denn so, dass sie Sie berät.

Thomas Koerner:
Das kann ich ja jetzt so nicht sagen, schon gar nicht am Telefon.

Udo Pohlmann:
Ja aber, wenn Sie das nicht sagen können, dann muss es ja ein Ja sein, denn ein Nein könnten Sie sofort einräumen.

Thomas Koerner:
Ja das ist individuelle, individuelle Wahrnehmung, also bzw, bzw ist das, ist das.

Udo Pohlmann:
Nein, das ist unser beider Wahrnehmung.

Thomas Koerner:
Ihre, Ihre individuelle Wahrnehmung, was meine Wahrnehmung ist, das wissen Sie ja gar nicht.

Udo Pohlmann:
Doch, ich habe doch gerade Ihre Antwort gehört.

Thomas Koerner:
Sie haben meine Antwort gehört, die habe ich aber nicht gehört, hä hä hä hä hä hä !

Udo Pohlmann:
Sie haben gehört, wie Sie gesagt haben dass Sie das am Telefon nicht sagen wollen.

Thomas Koerner:
Ja ja, das habe ich gesagt, ja und ?

Udo Pohlmann:
Bitte, dann wissen Sie auch, was Sie für eine Wahrnehmung haben.

Thomas Koerner:
Ja, die ist momentan vielleicht ein bisschen getrübt.

Udo Pohlmann:
Wahrscheinlich quatschen Sie Frau Teubner auch noch Daten aus.

Thomas Koerner:
Wahrscheinlich was ?

Udo Pohlmann:
Daten.

Thomas Koerner:
Was ist mit Daten ?

Udo Pohlmann:
Vielleicht gibt sie Ihnen auch noch Daten über mich weiter und sonst welche.


09.09.2016

Udo Pohlmann:
Wenn das alles so stimmt wie Sie es erzählen, dürften Sie dort darüber gar nicht sprechen.

Thomas Koerner:
Ja dazu muss man aber sagen, dass ich das immer so kommuniziere, dass ich jederzeit dementieren kann, das ist z.b. einmal von Seiten eines geheimen Staatsanwalts in Bielefeld, ist ist das z.b. einmal gelobt worden, Herr Körner bei Ihnen weiß man ja nie, ob Sie gerade etwas getrunken haben, oder ob Sie gerade wirklich bei Sinnen sind, mit anderen Worten, man kann immer sagen, bei dem weiß man nicht, kann man das so für bare Münze nehmen, oder nicht und das meinte der Herr Staatsanwalt aber, aber, aber positiv, das vereinfacht die Sache immer ziemlich, Verfahren gegen mich einzustellen, weil man halt nie weiß, weiß der Gentleman, wovon er da redet. Mahlzeit. Weiß der Gentleman wovon er da redet, oder ist der wieder betrunken, so nach dem Motto.

Udo Pohlmann:
Ja, ich kenne keinen Menschen, der in Trunkenheit sich etwas ausgedacht hat.

Thomas Koerner:
Wenn Sie betrunken sind, ist es nicht ganz, ist das nicht ganz so einfach, sich etwas auszudenken, das können Sie mir glauben, so ich befinde mich gerade im Speisewagen.

Udo Pohlmann:
Dann ist der Betrunkene also näher bei der Wahrheit, als der nicht Betrunkene.

Thomas Koerner:
Man sagt, das kann ich Ihnen, das kann ich Ihnen vom Fach sagen, Betrunkene und Kinder, pflegen immer die Wahrheit zu sagen und das ist sogar erwiesen, das ist sogar erwiesen, das werden Ihnen werden Ihnen einige meiner Kollegen würden Ihnen das sogar bestätigen, also aus Psychologenkreisen.

Udo Pohlmann:
Ja, dann hilft Ihnen ja der Staatsanwalt nicht.

Thomas Koerner:
Wie bitte?

Udo Pohlmann:
Dann hilft Ihnen ja dieser komische Staatsanwalt nicht.

Thomas Koerner:
Die haben mir bisher immer geholfen, wenn Sie so wollen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .